RUB » RUBIN » 

Sie sind hier

Organspende: Vertrauen verspielt

Organspende: Vertrauen verspielt

Warum ethische und anthropologische Aspekte genauso wichtig sind wie die moderne Technik

von Meike Drießen  

1. Mai 2013

 

Nach den jüngsten Skandalen in der Transplantationsmedizin ist die Organspendebereitschaft in Deutschland um 12,8 Prozent gesunken. Für Prof. Dr. Dr. Jochen Vollmann, Medizinethiker an der RUB, das beste Beispiel dafür, dass medizinischer Fortschritt nur im Einklang mit den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen funktioniert.

pdf Gesamten Artikel als PDF-Datei herunterladen

Prof. Dr. Dr. Jochen Vollmann

Weitere Downloads

rtf Artikel im Textformat (.rtf)

Falls Sie ein Bild aus diesem Beitrag verwenden möchten,
wenden Sie sich bitte an rubin@rub.de

Kontakt zum Fachbereich

Prof. Dr. Dr. Jochen Vollmann, Abteilung für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin, Malakowturm, Tel. 0234/32-23394, E-Mail: jochen.vollmann@rub.de